(vollzeit-)schulische Ausbildung

Was ist eine (vollzeit-)schulische Ausbildung?

Die vollzeitschulische Ausbildung wird ausschließlich an schulischen Einrichtungen, der Berufsfachschule, dem Berufskolleg, der Fachakademie und weiteren beruflichen Schulen absolviert. Die Schüler/innen lernen die berufsbezogenen theoretischen Grundlagen an der Berufsschule. In den Pflichtpraktika kann das erlernte Wissen in der Praxis angewendet werden. Die Berufsfachschulen in den einzelnen Bundesländern unterscheiden sich, daher existieren für diese Art der Ausbildung keine bundesweit einheitlichen Regelungen. Aufgrund der bestehenden Rahmenbedingungen besteht dennoch eine gewisse Vergleichbarkeit. Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen.

Welche Beratungsstellen gibt es?

Persönliche Berufsberatung bietet die Bundesagentur für Arbeit. Termine können mit einem kostenlosen Anruf oder per Kontaktformular vereinbart werden.

Bundesagentur für Arbeit
Tel.: 0800 4 555500 (Arbeitnehmer)
Web: www.arbeitsagentur.de

Du weißt bereits, dass du Interesse an einer vollzeitschulischen Ausbildung hast? Dann informiere dich am Tag der offenen Tür der jeweiligen Einrichtung über Voraussetzungen, Ablauf und anderes der Ausbildung.

Welche (vollzeit-) schulischen Ausbildungsberufe gibt es?

Es gibt fünf Bereich in denen eine (vollzeit-)schulische Ausbildung möglich ist:

Fremdsprachen:         Dolmetscher/in, Fremdsprachenkorrespondent/in
Gestaltung:                   Foto- und medientechnische/r Assistent/in, Medienassistent/in, –                                         -designer/in, Modedesigner/in, Musiker/in, Textdesigner/in Gesundheitswesen: Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in,     –                                          Logopäde/in, Physiotherapeut/in
Sozialwesen:                Erzieher/in, Sozialassistent/in
Technik:                         Biologisch-technische/r Assistent/in, Informatik-Assistent/in,     –                                          Medizinisch-technische/r Assistent/in, Pharmazeutisch-                                            technischer Assistent/in, Schiffsbetriebstechnische/rAssistent/in

Informationen zu diesen und weiteren schulischen Ausbildungsberufen:

Schulische Ausbildungsmöglichkeiten in deiner Region 

Informationen zu den einzelnen schulischen Ausbildungsberufen

Welchen Schulabschluss braucht man für eine (vollzeit-) schulische Ausbildung?

Grundvoraussetzung für die vollzeitschulische Ausbildung ist häufig die erweiterte Berufsbildungsreife sowie die Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung im Gesundheits- und Sozialwesen. Werden die zu erfüllenden Voraussetzungen des Ausbildungsziels erreicht. Wird die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, so kann die Fachoberschulreife anerkannt werden.

Wie lange dauert die (vollzeit-) schulische Ausbildung?

Es bestehen Unterschiede zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen. In der Regel dauert die vollzeitschulische Ausbildung zwischen 1 und 3 ½ Jahre. Die Dauer kann von dem bereits erworbenen Schulabschluss beeinflusst werden. So kann bei höherem Schulabschluss die Ausbildungszeit an der Berufsfachschule verkürzt werden. Zu der schulischen Ausbildung gehören die betrieblichen Praktika, welche je nach Schulorganisation als Block (mehrere Tage oder Wochen am Stück) oder regelmäßig an bestimmten Tagen in der Woche absolviert werden.

Wie hoch ist die Vergütung?

Bei schulischen Ausbildungen wird oft keine Vergütung an die Auszubildenden ausgezahlt. Je nach Schulform muss damit gerechnet werden, dass vor allem an privaten Einrichtungen Schulgeld zu bezahlen ist.

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

Um die schulische Ausbildung finanzieren zu können, kann Schüler-BaföG beantragt werden. Der Förderanspruch muss individuell geprüft werden. Die Anforderungen, die geprüft werden, beinhalten unter anderem die eigene finanzielle Situation und die der Eltern oder des Partners/der Partnerin. Auskünfte erteilen die Sachbearbeiter für Ausbildungsförderung bei der zuständigen Stadt- und Kreisverwaltungen.

Welcher Abschluss kann mit einer (vollzeit-) schulischen Ausbildung erreicht werden?

Bei einer schulischen Ausbildung ist es wichtig, darüber informiert zu sein, welcher Abschluss erworben werden kann. Zu beachten ist an dieser Stelle, dass es sich um einen staatlichen oder um einen staatlich angerkannten Abschluss handelt. Handelt es sich um einen anderen als den zuvor genannten Abschlüssen, wird dieser nicht in ganz Deutschland anerkannt, sondern nur in einzelnen Bundesländern.

Wie sieht die Abschlussprüfung bei einer (vollzeit-) schulischen Ausbildung aus?

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen Teil und einer praktischen mündlichen Prüfung.

Welche Bewerbungsfristen gibt es?

Die schulischen Einrichtungen haben meist feste Anmeldefristen, deshalb sollte man sich rechtzeitig informieren.

Welche Unterlagen gehören in eine Bewerbung?

• Bewerbungsanschreiben
• Zeugnis, mit dem der schulische Abschluss nachgewiesen wird
• Tabellarischer Lebenslauf
• Zwei Lichtbilder neueren Datums
• (Ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung)